Cover: Am Ende der gewohnten Ordnung
Sophie Pornschlegel
Am Ende der gewohnten Ordnung
- Warum wir Macht neu denken müssen | Eine kritische Analyse deutscher und internationaler Macht-Politik
ISBN: 978-3-426-27909-0
272 Seiten | € 20.00
Buch [Gebundenes Buch]
Erscheinungsdatum:
02.11.2023
Politik
Sophie Pornschlegel

Am Ende der gewohnten Ordnung

Warum wir Macht neu denken müssen | Eine kritische Analyse deutscher und internationaler Macht-Politik

4.5/5.00 bei 2 Reviews - aus dem Web

Wer die Welt gestalten will, muss über Macht sprechen: Aufruf für ein neues Politikverständnis.

Klima-Krise, Krieg, Rechtspopulismus – es ist anstrengend geworden, sich mit Politik zu beschäftigen. Die politischen Herausforderungen auf nationaler und internationaler Ebene sind so zahlreich, dass konstruktive Lösungen aus dem Blick geraten. Denn auf die Aggressionen Russlands und Chinas findet der Westen keine langfristigen Antworten, die Klima-Krise verschärft sich, und die alte internationale Ordnung insgesamt weist immer mehr Risse auf.

Um Lösungen für die multiplen Krisen zu finden, so Politikwissenschaftlerin Sophie Pornschlegel, braucht es vor allen anderen Dingen eines: ein neues Verständnis von Macht. Nur mit klarem Blick dafür, was Macht ist, was sie leistet, wer sie hat, und wann sie gefährlich wird, kann die Zukunft gestaltet werden.

  • Mut zur Gestaltung erfordert Macht – aber wieso tut Deutschland sich so schwer, über Macht zu sprechen?
  • Warum treten Rechtspopulisten auf als »starke Männer«, denen die Verteidiger*innen der liberalen Ordnung scheinbar machtlos ausgesetzt sind?
  • Wie können demokratisch legitimierte Staaten autokratischen Regimen machtvoll gegenübertreten, ohne sich selbst zu verleugnen?

Um die Schwächen der derzeitigen Macht-Strukturen anzugehen, bedarf es eines radikalen Umdenkens, so Pornschlegel, die als politische Analystin in Brüssel seit Jahren eine gefragte Expertin zum Thema internationale Ordnungen und Macht-Politik ist. Sie analysiert, wie wir in Deutschland, Europa und global zu einem demokratischeren Macht-Verständnis gelangen, das Handlungsoptionen offenhält. Denn nur mit einem neuen Blick auf politische und gesellschaftliche Macht können wir die Probleme der nächsten Jahrzehnte lösen. Und ein demokratisches Gemeinwesen verteidigen, das Menschlichkeit und Respekt in den Mittelpunkt rückt.


Unterstütze den lokalen Buchhandel

Nutze die PLZ-Suche um einen Buchhändler in Deiner Nähe zu finden.

Postleitzahl
Veröffentlichung:02.11.2023
Höhe/Breite/GewichtH 20,2 cm / B 12,7 cm / 339 g
Seiten272
Art des MediumsBuch [Gebundenes Buch]
Preis DEEUR 20.00
Preis ATEUR 20.60
Auflage1. Auflage
ISBN-13978-3-426-27909-0
ISBN-103426279096
EAN/ISBN

Über die Autorin

Sophie Pornschlegel (Jg. 1990) arbeitet als Analystin in der Brüsseler Denkfabrik »European Policy Centre«. Sie ist Fellow bei »Das Progressive Zentrum« in Berlin und war 2020/2021 Fellow der Karlspreis Academy. Ihre publizistischen Beiträge erscheinen bei Deutschlandfunk Kultur, ZEIT Online, FAS und Tagesspiegel. Sie ist häufiger Gast in TV- und Radio, u.a. bei ZDF Aspekte und Maybrit Illner, und kommentiert in internationalen Medien (Reuters, BBC und Guardian).

Diesen Artikel teilen

0 Kommentar zu diesem Buch

.... weitere Publikationen von Droemer

(Fast) Alles einfach erklärt
4.7
2020 Das Jahr, das die Welt veränderte
99 Fragen an den Tod
4.5
Abschied auf Italienisch
4.0
African Samurai
4.3
Alexei Nawalny - Schweigt nicht!
4.7
Alles muss raus
4.7
Alman vs. Kanake
4.5
Als ich einmal in den Canal Grande fiel
4.3
Angela Merkel, Die großen Reden
4.3
Aufstand in Amerika
4.0
Augen zu und durch
3.0
Azzurro mortale
4.2
Bitches Bite Back
4.2
Bob Dylan: Mixing Up the Medicine
4.7
Buddhas vergessene Kinder
4.8